09.07.17

trachten: Sabinas dirndl

bh: Triumph // tasche: Vintage // top: Stefanel
skirt: very old

Unternehmungslustig, gut gelaunt und in Feierstimmung fühle ich mich in meinem abgewandelten Dirndl. So, als würde ich durch die Straßen tanzen wollen. Hm, der Vergleich mag jetzt ein bißchen komisch klingen. Ist aber so. Weil ich ja nicht so prätentiös sein will, mich in eine Tracht zu werfen. Da spiele ich lieber ein bißchen herum. Spielt ihr mit?



Wenn ich die Kombiantion aus rosa Tüllrock und Pullunder mit Dirndl-Bluse trage, muss ich immer ein bißchen über mich selbst lachen. Und ihr müsst euch den Schock vorstellen, als ich das erste Mal den zünftigen BH anprobierte in Berchtesgaden. :) Das war ein Spaß. Aber damit sitzt alles mehr als richtig an seinem Platz.



 

MEIN PERSÖNLICHES "DIRNDL"

 

Ein "richtiges Dirndl" habe ich noch nie getragen, denn ich bin ja aus Niedersachen. Das fände ich prätentiös. Aber ich liebe Trachten -als Norddeutsche natürlich die Friesischen, die ich schon einmal vorgestellt habe:  "Let's Jodl oder die Sache mit den Trachten"

Und was soll ich sagen? Zehn Jahre regelmäßiger Urlaub in Berchtesgaden haben mir alles rund ums Dirndl schmackhaft gemacht. Als erste Annäherung an das Dirndl brachte ich mir mal von dort den BH und das niedliche Puffärmel-Top mit.


Ich würde unglaublich gern einmal ein Dirndl anprobieren. Vor allem jene coolen und modernen Modelle, die Marina Hoermanseder gerade für Angermaier entworfen hat. Bei der Vorstellung der Kollektion durfte ich dabei sein. Die Seidenschürzen in frischen Farben, die Mieder mit Lederschnallen hatten es mir sofort angetan. Ich mag es gern urban und edgy.


DER STIL EINER FRAU IST SO VIELSEITIG WIE SIE SELBST -Sabina Brauner

Für meine eigene Dirndl-Interpretation habe ich also einen schwingenden Tüllrock, ein Baumwolltop mit tiefem Ausschnitt. Darunter passten ideal der BH und die verspielte Bluse mit den Puffärmeln. Bei den Farben habe ich auf zurückhaltendes Altrosa mit einem kräftigeren Hingucker an der Taille gesetzt. Als Gürtel dient mein lila Lieblingstuch. 

Die Farben bleiben in derselben Familie, außer dass ich ein bißchen mit dem Kalt-Warm-Kontrast spiele. Wie du in den Bildern siehst, habe ich nun meine persönliche Version des Dirndls entwickelt, die ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit im Sommer mit Wonne trage: zum Geburtstag meiner Freundin oder zum Restaurantbesuch bei uns in Frankfurt.






 

#MEERMODEMUT


Was hat das jetzt mit Mut zu tun, mag sich manche von euch fragen? Ich habe es einfach mal gewagt, meine eigene Version von etwas sehr Traditionellem zu entwickeln und für mich alltagstauglich und tragbar zu kombinieren. In einem Dirndl oder einer Abwandlung davon, fühle ich mich gleich gut angezogen - mit dem schwingenden Rock, einem hübschen Mieder, das die weiblichen Vorzüge betont und schöne Schultern hervorhebt. 

Dabei habe ich mich einfach von Elementen dieser Tracht inspirieren lassen: so machen es Modedesigner ja auch. Aktuell hoch im Trend sind breite Gürtel. Kein Wunder, denn sie machen sofort eine schöne Taille. Also einfach mal etwas ausprobieren und neu denken! 

Keine Bange, ich mache jetzt nicht einen auf Designerin. Aber als Modebloggerin habe ich den Anspruch, meinen Leserinnen ein bißchen mehr zu bieten als Fotos von Kombinationen, die sie bei Espirt genauso finden. Nichts gegen Esprit, habe ich vor rund 20 Jahren auch mit Wonne getragen. Aber meine Leserin Sylvia schrieb mir, sie wolle am Ende des Tages nicht doch wieder nur dieselben Sachen von Espirt tragen.  

Da ich Theater spiele und Filme gedreht habe, fällt es mir leicht, komische Klamotten zu tragen. Auf euren Wunsch hatte ich schon mal ein You-Tube Video über meine Lieblingsrolle: "Das Dienstmädchen" gedreht. 

Wobei nicht alle Darstellerinnen einfach von ihrem sicheren Selbstbild lassen können. Da gibt es Kolleginnen, die immer gern die laszive, sexy Frau spielen. Performanceleistung? Super lasziv und super sexy, was einen donnernden Applaus verdient. Vielseitiger sind sie aber leider nicht. Andere sind im wahren Leben ein bißchen klein und tragen daher immer High Heels. Sie davon zu überzeugen, dass sie nun leider für die Rolle davon lassen müssen, ist eine Mordarbeit. :)

Vielseitige Ideen finden sich also nicht immer so leicht. 

Wenn ihr aber meinen PINTEREST-ACCOUNT abonniert, bekommt ihr genügend Ideen und Inspiration geliefert. 

Das ist doch was, oder? Und nein: auf PINTEREST habe ich tatsächlich kein Dirndl-board. Aber eines für traumhafte Röcke und alle diejenigen von euch, die Pink und Rosa lieben


**affiliate link




Welcher Kleidungsstil ist dir komplett fremd? Würdest du es wagen, ihn dennoch zu tragen? 

Übrigens: wundert euch nicht, wenn ihr selten von mir hört. Ich mache Online-Detox und wackele vermutlich mit den Zehen auf dem Sofa. Lasst es euch gut gehen! Meerblaue Grüße


 -Sabina

Kommentare:

  1. faule socke! ;-D
    süss siehst du aus in rosa - aber eben mit persönlichkeit - was vor zuckerschock schützt. hihi. ich trag ja dirndl-röcke und dirndl-blusen tagein-tagaus, sommer wie winter. und manchmal sind die teile gar nicht aus tirol sondern aus indien..... mieder eher selten - kann auch so schon eine kaffeetasse auf dem holz vor der hütte abstellen ;-D
    puschel kelly! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich fröne halt den luxuriösen Bloggerleben, wo ich nur kann.

      Wie ist deine Hingabe für #Tracht entstanden? Wegen der Stoffe?

      LG Sabina

      Löschen
    2. das ist eher eine lange, komplexe geschichte - muss ich wohl mal einen post zu schreiben. kleiner teaser hier: http://bahnwaerterhaeuschen.blogspot.de/2017/02/modish-matrons-february-folk-art.html
      xxxx

      Löschen
  2. Eine sehr gelungene Interpretation eines Dirndls für Frauen, die das sonst nicht tragen. Steht dir ausgezeichnet. Im Dirndl wird man mich wahrscheinlich auch nicht sehen. Da würde ich mich wie an Karneval fühlen, da es in meiner Heimatregion unüblich ist.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Dankeschön liebe Andrea für das Lob. Das freut mich aber echt jetzt.

      Irgendwie kann ich mir dich darin aber auch sehr gut vorstellen!!!

      Schönen Urlaub noch und LG Sabina

      Löschen
  3. Ein wunderschöner Look Sabina, ich bin begeistert von dir und deinen Ideen! :)
    Das Tuch passt farblich perfekt dazu. Erst gestern hatte ich auch ein Tuch als Gürtel getragen. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe! Ja, Tücher sind richtig eingesetzt, Zauberer. Ich guck mal, was du gemacht hast....LG Sabina

      Löschen
  4. A lovely look for the warm outdoors. Nice photos, and greetings to you!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist Dirndl light, sozusagen. Nur ein Hauch von Tracht, in Bayern würde das sowieso niemandem auffallen ;-)) Steht Dir aber echt unglaublich gut! Auch die Farbe(n) ist/sind der Knaller, das Tuch sieht schön dazu aus. Mir gefällt der look total gut! Ich glaube, ich würde alles tragen, wenn es mir einigermaßen steht... also, keinen Catsuit oder so, aber stilmäßig alles. Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, muss auch nicht. Das hast du sehr treffend beschrieben liebe Maren.

      Aber in einem Dirndl würde ich mir außerhalb Bayerns doof vorkommen :)))

      Catsuit fände ich auch eine Herausforderung! LG Sabina

      Löschen
  6. Du bist großartig, Sabina! Genau diese persönliche Interpretation Deiner Outfits inspiriert mich immer wieder. Was nützt einem auch das schönste und stylischste Komplettoutfit, wenn es einfach nicht zu Dir passt? Mir auf jeden Fall- nix!

    Liebe Sonntagsgrüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, deine Besuche sind immer eine Erfrischung für mein Bloggerherz liebe Gabriele.

      Herzlichen Dank fürs Vorbeischauen und LG Sabina

      Löschen
  7. Du bist ein schönes Dirndl, meine Liebe. Denn ein Dirndl ist ja ein Mädchen.
    Und das sog. Dirndl ist ja eigentlich ein Gwand - ein Dirndl-Gwand nämlich. Und da hast Du Dir ein sehr feines ausgedacht. Passt wunderbar zu Dir.
    Kürzlich in Salzburg war ich auch mal wieder drauf und dran eines zu probieren..., aber hab ich dann doch lassen. Es passt einfach nicht zu mir, wenn ich wieder außerhalb von Salzburg dann bin.
    Komplett fremd ist mir viel Rot. Rot ist mir zu hitzig. Mir ist eh immer so heiß und ich könnte z.B. nie in roter Bettwäsche schlafen...
    Viel Spaß weiterhin mit Deinem Dirndl wünscht Dir sehr herzlich Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sieglinde, da sagst du was. Ich habe mich gefragt, ob ich in rot schlafen könnte- nee. Würde mich genauso fühlen.

      Dann bin ich ja gespannt, was du über meinen kommenden Post zu rot sagst! :)

      In Salzburg warst du? Herrlich. Ist eine so schöne Stadt....Hab noch eine schöne Woche und LG Sabina

      Löschen
  8. Sehr hübsch. Dirndl light. Gefällt mir richtig gut liebe Sabina ♥

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sabine! Du verstehst mich. Schöne Woche und Inselgrüße. Sabina

      Löschen
  9. Liebe Sabina,
    deine Version ist dir super gut gelungen! Das hast du toll hingekommen. Großes Kompliment!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das weiß ich aber sehr zu schätzen liebe Natascha von dir als coole Stilkönigin. Freut mich.

      Hab noch eine schöne Woche und LG Sabina

      Löschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com